Spenden 2016/17

"Steiniger" Weg zum neuen Klettergerüst

13.-21. Juli 2017

Durch jede Menge alte Betonklötze mussten sich Bagger und Arbeiter kämpfen, doch nach gut einer Woche war unser neues Klettergerüst – gestiftet von der Marga und Walter Bollstiftung – aufgebaut. Nun müssen sich Sand und Erde in den Ferien noch ein wenig festsetzen, dann können sich unsere Pänz mit Klettern und Rutschen austoben.

Zahlenkunde und ein Laptop für den PÄNZ

11. April - 14. Juni 2017

Es ist bereits zwei Jahre her, dass sich der PÄNZ für die Workshops des „Arbeitskreis Neue Medien“ (AKNM) beworben hatte. In diesem Jahr hatten wir nun gleich doppelt Glück: Unsere Vorschulkinder durften am Frühförderworkshop „Zahlen, Geld und Glück“ teilnehmen, und im Zuge der Bildungsinitiative „Frühe Bildung, neue Wege – kostenlose Laptops für Kitas“ des AKNM gehörten wir zu den ersten zwanzig Kitas, die einen Laptop mit speziellen Programmen für Kitakinder erhielten.

 

Am 11. April lernten die Vorschulkinder bei Frau Nüße vom AKNM den Unterschied zwischen Cent und Euro und wurden zu richtigen Zahlenprofis. Auch der erste Kontakt mit dem Lernprogramm und die Frage nach Glück standen auf dem Programm. Die Materialien, wie Spielgeld, für den Workshop hatten ein paar unserer Kinder zuvor bei der Raiffeisenbank Frechen-Hürth in Sindorf abgeholt.

 

Die Raiffeisenbank unterstützt bereits seit Jahren die Frühförderworkshops des AKNM und stiftete nun als Bildungspate auch den Laptop, den Franziska aus der Roten Gruppe und Mark Land als Vertreter des Elternrats am 13. April von Jürgen Meyer, Filialleiter der Raiffeisenbank in Sindorf, entgegennahmen. Auch der Sindorfer Ortsvorsteher Hans-Jürgen Bröcker war zur feierlichen Übergabe in der Kita Sonnenschein erschienen. Es sei richtig und wichtig, so Bröcker, den Kinder schon früh einen verantwortungsvollen Umgang mit Computern beizubringen. „Das ist eine große Aufgabe für die Kitas und Schulen!“ Um sie bei dieser Aufgabe zu unterstützen erhielten Franziska und Erzieherinnen zweier anderer Kerpener Kitas eine Einweisung durch AKNM-Medienpädagogen in die vorinstallierten Programme.

 

Gemeinsam mit zwei Vorschulkindern testete Franziska in den letzten Wochen die Möglichkeiten der pädagogischen Computerprogramme. Die zwei Kinder übten sich in der Handhabung der Maus und ließen im Programm „Tuxpaint“ ihrer Kreativität freien Lauf. In der letzten Phase des AKNM-Programms stellte Franziska am 14. Juni die Ergebnisse ihrer Projektarbeit sechzehn anderen Kitas, die ebenfalls an der Bildungsinitiative teilgenommen hatten, im Gemeindehaus in Pulheim vor. Bei der Veranstaltung konnte sie neue Inspirationen und weitere Ideen von den anderen Erziehern mitnehmen. Ihre Ausarbeitung wird Teil unseres neuen Vorschulkonzepts sein, dass im nächsten Kindergartenjahr starten wird.

 

Vielen Dank an den AKNM und die Raiffeisenbank Frechen-Hürth für die tollen Möglichkeiten, die sich unseren Pänz mit dem neuen Laptop bieten!

Franziskas Präsentation als Download:
Medienprojekt_Laptop_Franziska.pdf
PDF-Dokument [5.0 MB]

Neues Spielhäuschen für den PÄNZ

5. Mai 2017

Endlich war es soweit – unsere Pänz durften das störende Absperrband zerschneiden und zum ersten Mal ihr neues Spielhäuschen von Innen begutachten. Zum krönenden Abschluss ihres Projekts hatte Kim den Elternrat und Vereinsvorstands in den Kindergarten eingeladen, um das neue Spielgerät vorzustellen. Auch einige Spender waren zur feierlichen Einweihung erschienen, darunter Angelika und Christoph Deimling, Michael Pietzka der Firma Heums, sowie Vertreter der innogy SE und der Raiffeisenbank Frechen-Hürth. Als Dankeschön überreichten die Kinder ihnen Butterkeks-Häuser.

 

Für ihr Abschlussprojekt im dritten Lehrjahr hatte sie die Aufgabe bekommen, ein pädagogisches Spielgerät für den PÄNZ anzuschaffen. Kim musste nicht lange überlegen: „Mir war aufgefallen, dass unseren Kindern auf dem Außengelände ein geeigneter Rückzugsort fehlte, um ihren Fantasien und Ideen freien Lauf zu lassen.“ Gemeinsam mit ihrer Projektgruppe aus Kolleginnen und Eltern musste noch die Finanzierung geregelt werden. Mit ihrer Spielhaus-Idee konnte Bausola viele Unternehmen und auch Privatleute überzeugen, sie zu unterstützen. innogy SE übernahm im Rahmen ihres Mitarbeitersozialprojekts „Aktiv vor Ort“ die gesamten Materialkosten von 1.315 Euro für das Haus. Zudem half ein Westnetz-Mitarbeiter den Eltern bei der Montage.

 

Dank einer weiteren großen Spende der Raiffeisenbank Frechen-Hürth und vielen weiteren Unterstützern konnten das Fundament und zusätzlich eine Outdoor-Küche, eine Sitzgruppe, ein Hochbeet und eine Tankstelle finanziert werden. „Mit solch einer überwältigenden Resonanz hatten wir nicht gerechnet. Es ist schön, dass so viele Firmen bereit waren, sich für unsere Pänz einzusetzen“, freute sich Kim bei der Eröffnung, während sich die ersten Kinder neugierig in ihrem neuen Haus umsahen.

 

Vielen Dank Kim für das tolle Projekt! Außerdem geht ein großes Dankeschön an alle, die für das Häuschen gespendet haben: innogy SE, Raiffeisenbank Frechen-Hürth, Backhaus Schnabel, Eheleute Deimling, Lohn- und Einkommensteuer Hilfe-Ring, Firma Heums, Frings Apotheke, Klinkhammer, L‘honneux Containerdienste, Ilhan Automobile, Silvias Bärenstube.

Frühjahrsputz auf den PÄNZ-Außengelände

29. April 2017

Auch in diesem Jahr hatten sich die Auszubildenden der Firma Boll und Kirch wieder bereit erklärt, unser Außengelände nach dem Winter auf Vordermann zu bringen. Es wurde geharkt, geschüppt und ein marodes Gartenhäuschen abgerissen. So ordentlich war unser Gelände schon lange nicht mehr! Vielen Dank für euren Einsatz!

Freude über großzügige Spende für unseren PÄNZ

Bildquelle: www.pixabay.com

Mit einer großzügigen Spende aus ihrem PS-Sparen hat uns die Kreissparkasse Köln bedacht. Wir freuen uns sehr, dass unser Kindergarten zu den geförderten Vereinen gehört. Ein herzliches Dankeschön an die Verantwortlichen der Sparkasse und an alle PS-Sparer!

Endlich wieder klettern und kochen – unser PÄNZ erhält finanzielle Unterstützung für die Instandhaltung

Bildquelle: www.pixabay.com

Mit einer großzügigen Spende finanziert die Marga und Walter Boll-Stiftung ein neues Klettergerüst und eine neue Küchenzeile für unseren Kindergarten. Seit Sommer letzten Jahres darf das Klettergerüst im Außenbereich der Roten Gruppe aus Sicherheitsgründen nicht mehr bespielt werden. Die Küchenzeile der Roten Gruppe bedarf ebenfalls einer Erneuerung, vor allem da der Herd nicht mehr den heutigen Sicherheitsbestimmungen in Kindergärten entspricht und nur von den Erzieherinnen genutzt werden darf. Wir danken der Stiftung vielmals für ihr Engagement und freuen uns sehr, dass unsere Pänz bald wieder nach Herzenslust klettern,kochen und backen können.

Neues vom Spielhaus-Projekt

Es geht voran - das neue Spielhaus für das Außengelände ist bereits geliefert worden und nachdem der Frost verschwunden war, konnte der Boden vorbereitet werden, damit das Häuschen einen sicheren, trockenen Stand hat. In der Zwischenzeit haben wir eine weitere Spende erhalten. Wir danken Silvias Bärenstube für das bunte Kindersofa, mit dem unsere PÄNZ es sich in ihrem neuen Häuschen schön gemütlich machen können.

Finanzielle Unterstützung für den PÄNZ

Bildquelle: www.pixabay.com

Die Firma Dresen Finanzberatung aus Sindorf hat unseren Kindergarten mit einer großzügigen Spende bedacht. Wir danken herzlich für das Interesse an unseren Pänz und der Unterstützung unserer Arbeit!

Spendensktion zur Eröffnung der Alnatura Bio-Supermarkts

Bildquelle: www.pixabay.com

Frisch und vollwertig – dafür steht das Küchenkonzept im PÄNZ. Wenn möglich verwenden wir zudem am liebsten Bio-Produkte aus nachhaltigem Anbau. Daher freuten wir uns sehr, als wir die Einladung zur Eröffnung des neuen „Alnatura“ Bio-Supermarkts am 8. Dezember 2016 erhielten. Gemeinsam mit acht Kindern machten sich unsere Küchenleiterin Andrea Lang und unsere stellvertretende Kindergartenleitung Kerstin Rüdiger auf den Weg, um den neuen Markt zu inspizieren und unseren Kindergarten vorzustellen. Denn in den ersten drei Tagen erhielt jeder Kunde einen Chip im Wert von einem Euro, den er einem von drei Vereinen spenden konnte – darunter auch unser PÄNZ. Nun wurde gezählt und wir möchten „Alnatura“ und allen, die uns mit ihren Chips unterstützten für großartige 900 Euro danken. Mit dem Geld wollen wir unser Küchen-Equipment erneuern.

Zahlreiche Sachspenden für den Sindorfer Kinderzug

Bildquelle: www.pixabay.com

Sindorf – Alaaf! Kindergarten PÄNZ – Alaaf! Kamelle … Kamelle? Stimmt, da war ja was. Ohne Wurfmaterial könnte der PÄNZ nicht Teil des Sindorfer Kinderzugs sein. Daher freuen wir uns sehr, dass sich Firmen gefunden haben, die uns und die lokalen Bräuche mit Wurfmaterial unterstützen. Wir danken dem ATC Kerpen für Bonbons, Weingummi, Chips und Co., der Firma Hitschler für ihre bekannten Kaubonbons, Bauer Langen aus Buir für kistenweise Mandarinen und der Zahnarztpraxis Kindermund-zahngesund für Zahnbürsten und Zahnpasta.

Spendenprojekt: Ein Haus für Rollenspiele und eine gesunde, emotionale Entwicklung

"Ich bin wohl die Mutter! Du bist der Vater und du das Kind, ja?" - wie alle Kinder, lieben es auch unsere Pänz in andere Rollen zu schlüpfen. Mal ist es das allseits bekannte Vater-Mutter-Kind, mal ein Besuch beim Arzt, mal ein Reiter- oder Piratenabenteuer. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Dennoch brauchen Kinder für viele dieser Rollenspiele einen geschützten Raum, um gänzlich in ihrer Rolle aufzugehen. "Auf unserem Außengelände fehlt ein solcher Rückzugsort", bemerkte unsere Auszubildende Kim Bausola, "Letzten Sommer sah ich oft, wie die Kinder versuchten in andere Rollen zu schlüpfen, es ihnen aber nicht so recht gelang." Vor allem seit das Klettergerüst mit seinem Spielturm nicht mehr bespielt werden darf.

Solche Rollenspiele sind wichtig für die soziale Entwicklung der Kinder – sie fördern das Einfühlungsvermögen und spielen eine große Rolle beim Erkennen und Verstehen sozialer Regeln in einer Gemeinschaft. Außerdem bietet das Rollenspiel den Kindern einen geschützten Raum, in dem sie sich nach Außen öffnen und ihre Ängste überwinden können. Daher fiel Kim die Wahl nicht schwer, als sie sich für ein Schulprojekt eine Anschaffung für den Kindergarten überlegen sollte: Ein Rollenspielhaus für das Außengelände sollte her!

Nach längerer Überlegung und in Absprache mit der Kindergartenleitung hat Kim sich für das Haus "Hüttengaudi" der Firma Betzold entschieden. Es soll auf dem Gelände der Roten Gruppe aufgebaut werden, wo im Moment das Insektenhotel steht. Eine Outdoor-Küche und andere Spielmöglichkeiten sollen das Angebot für die Kinder komplett machen. Derzeit sind Kim und ihre Projektgruppe auf der Suche nach Spendern. Viele haben sich schon bereit erklärt den PÄNZ und Kims Projekt zu unterstützen. Nachfolgend möchten wir jedem von Ihnen danken.

 

Update Dezember 2016:

Dank der zahlreichen Spenden haben wir unser Ziel erreicht. Das Häusschen wurde bestellt und wird vermutlich im Frühjahr Richtfest feiern. Wir freuen uns über die überwältigende Unterstützung!

Übers Ziel hinaus geschossen: Eine weitere großzügige Spende für unser Spielhaus

Bildquelle: www.pixabay.com

Ein großes Dankeschön geht an die Raiffeisenbank Frechen-Hürth. Mit Ihrer großzügigen Spende haben wir unser Ziel nicht nur erreicht, sondern sogar übertroffen. Die Kinder werden sich sehr über ihr neues Häuschen mit viel Zubehör für den Außenbereich freuen. Herzlichen Dank!

Eine großzügige Unterstützung und tatkräftige Mithilfe für unser Spielhaus

Bildquelle: www.pixabay.com

Vielen Dank an innogy SE, die unser Projekt mit ihrem Mitarbeitersozialprojekt „Aktiv vor Ort“ unterstützt. Mitarbeiter Herr Maagh, der beim Verteilnetzbetreiber „Westnetz“ beschäftigt ist, hat sich für den Aufbau des Spielhauses engagiert und das Projekt bei innogy SE vorgeschlagen. Nach Genehmigung durch das Unternehmen werden so nicht nur die Materialkosten getragen, sondern Herr Maagh hat seine tatkräftige Mithilfe bei der Montage im nächsten Jahr zugesagt.

Eine neue Spende für Kims Spielhausprojekt

Bildquelle: www.pixabay.com

Wir danken vielmals der Firma Klinkhammer für ihre Spende. Schön, dass Ihnen unsere Kinder und der PÄNZ so wichtig sind. Wir freuen uns über das Interesse und die Unterstützung, die uns bei der Realisierung des Spielhauses helfen.

Weitere Spenden für unser Spielhaus

Bildquelle: www.pixabay.com

Auch den Firmen L´Honneux Containerdienst und Ilhan Automobile liegen die Bedürfnisse unserer Pänz am Herzen. Wir danken Ihnen vielmals für die finanzielle Unterstützung. Wir freuen uns, mit ihrer Hilfe den Kindern ein neues Spielhaus auf dem Außengelände zu ermöglichen.

Erneuter Spendenzuwachs für das Spielhaus

Bildquelle: www.pixabay.com

Ein herzliches Dankeschön an HEUMS – Heizung, Sanitär und Maschinenservice. Wir freuen uns sehr über Ihr Engagement. Mit Ihrer Hilfe werden unsere Pänz bald ein neues Spielhaus beziehen können.

Freude über eine weitere Spende für ein neues Spielhaus

Bildquelle: www.pixabay.com

Wir danken dem Backhaus Schnabel vielmals für ihre großzügige Spende: Mit Ihrem Engagement und Ihrer Unterstützung sind wir sicher unserem Traum von einem Spielhaus auf dem Außengelände verwirklichen zu können.

Dem Ziel ein Stück näher: Eine weitere Spende für unser neues Spielhaus

Bildquelle: www.pixabay.com

Wir danken der Frings Apotheke für ihr großes Interesse an unserem Kindergarten und der finanziellen Unterstützung. Mit Ihrer Hilfe wird unser Spielhaus-Projekt mehr und mehr zur Realität.

Die erste Spende für unser Spielhaus

Bildquelle: www.pixabay.com

Ein herzliches Dankeschön geht an die Eheleute Angelika und Christoph Deimling, die mit ihrer großzügigen Spende unsere Idee von einem Spielhaus auf dem Außengelände unterstützen. Wir freuen uns, dass Ihnen der PÄNZ und unsere Kinder so am Herzen liegen. Vielen Dank!