Ernährungskonzept

PÄNZ isst gesund – unser Ernährungskonzept

Unseren Schützlingen eine ausgewogene Ernährung zu garantieren, liegt uns besonders am Herzen. Denn der Grundstein für das Verständnis gesunder Ernährung wird bereits im frühen Kindergartenalter gelegt. Gerade in den ersten Lebensjahren sind Kinder sehr lernbereit und orientieren sich an Vorbildern in ihrer Umgebung. Zunächst sind dies vor allem die Eltern und Geschwister. Im Kindergarten gewinnen die Einflüsse anderer Bezugspersonen, wie Erzieher und Spielgefährten an Bedeutung.

© BLE

Seit Dezember 2006 bieten wir in unserer PÄNZ-eigenen Küche kindgerechte, gesunde Mahlzeiten an. Wir orientieren uns dabei vor allem an der Ernährungspyramide der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) erweitert durch die Idee der Vollwertkost. Unsere Küchenkräfte Andrea und Maja bereiten das Mittagessen täglich frisch aus saisonalen Produkten zu. Sie achten dabei auf eine schonende Verarbeitung, um die Vitamine des frischen oder tiefgekühlten Gemüses zu erhalten und verwenden keine industriellen Zusatzstoffe, wie Geschmacksverstärker, Aromen, Emulgatoren, Farbstoffe oder Stabilisatoren. Wenn möglich geben wir regionalen und biologisch angebauten Lebensmitteln den Vorzug. Viel Obst und Gemüse, sowie überwiegend Vollkornprodukte stehen auf dem Speiseplan. Mit Salz und gehärteten Fetten gehen wir dagegen sparsam um, ebenso mit unseren Süßungsmitteln Honig und Agavendicksaft. Bei Allergien, Unverträglichkeiten, oder kulturellen und religiösen Wünschen finden wir gesunde, adäquate Alternativen für ihr Kind.

In Maßen statt in Massen

Es kommt immer mal vor, dass wir zu Festen wie Karneval oder St. Martin auch konventionelle Naschereien wie Nuss-Nougat-Crème, Gummibärchen und Co. zulassen. Für uns sind dies Ausnahmen, die unser grundsätzliches Ernährungskonzept nicht gefährden.

Ernährungsplan im PÄNZ

Das Frühstück wird von 8:00 bis 10:30 Uhr angeboten. Die Kinder entscheiden selbst, wann sie essen möchten. Wir achten darauf, dass jedes Kind in Ruhe etwas zu sich nimmt.

 

  • frisches Obst und Gemüse
  • Vollkornbrot, oder -knäckebrot
  • Butter, herzhafte und süße Bio-Aufstriche
  • Frischkäse und Käse
  • Fruchtaufstriche mit Agavensirup gesüßt und Honig (nicht für die Kleinstkindgruppe)
  • Hin und wieder gekochte Eier
  • montags ist Müslitag mit frischer fettarmer Milch und Joghurt

Das Mittagessen nehmen die Kinder der Blauen, Roten und Orangen Gruppe ab 12:30 Uhr gemeinsam mit einer oder mehreren Erzieherinnen ein. Die Grüne Gruppe isst bereits um 12:00 Uhr; der Speiseplan wird hier etwas abgewandelt: Es wird milder gewürzt und wenn nötig für die ganz Kleinen püriert.

 

  • Wechselnde vegetarische Gerichte; als Nährmittel Kartoffeln, Vollkornnudel, Vollkornreis, Getreide,
  • Gemüse (frisch oder TK), Rohkost oder Salat
  • Milchprodukte werden täglich in Form von Soßen, Dressings, Nachspeisen oder Dips angeboten
  • Hülsenfrüchte werden mindestens einmal pro Woche verarbeitet
  • Fleischgerichte einmal wöchentlich alle zwei Wochen Fisch

Der Nachmittagssnack wird um 14:15 Uhr eingenommen. Bei schönem Wetter auch auf dem Außengelände

 

  • frisches Obst und Gemüse
  • Bio-Knabbereien, wie z.B. Zwieback, Knusperbrot, Cerealien, Kekse oder Waffeln (für die Kleinstkindgruppe ohne Zuckerzusätze)
  • im Sommer manchmal Eis